JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Schopfloch
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Auslegungen: Gemeinde Schopfloch

Hauptbereich

Auslegungen

Öffentliche Bekanntmachung Bebauungsplan „Nordhalde II“ in Schopfloch Öffentliche Auslegung

Der Gemeinderat Schopfloch hat in der öffentlicher Gemeinderatssitzung am 11.08.2022 über die Stellungnahmen aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange zum Bebauungsplanvorentwurf „Nordhalde II“, Schopfloch beraten. Der Entwurf mit örtlichen Bauvorschriften und die öffentliche Auslegung nach § 4 Abs. 2 BauGB wurden beschlossen. Für den Planbereich ist der nachstehende Abgrenzungsplan vom 11.08.2022 maßgebend.

 

Öffentliche Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründung, Umweltbericht, allgemeiner Vorprüfung des Einzelfalls zur Umweltverträglichkeit und Artenschutzrechtlichem Fachbeitrag mit spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung

                                  vom 05.09.2022 bis 06.10.2022  (Auslegungsfrist)

im Rathaus Schopfloch, Marktplatz 2, 72296 Schopfloch während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses öffentlich ausgelegt. Es können sich Zugangsbeschränkungen ergeben, über die ggf. ein Aushang informiert. Die Auslegungsunterlagen sowie die Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung werden zusätzlich auf der Homepage der Gemeinde Schopfloch zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

Folgende umweltrelevante Informationen liegen vor:

A.  Stellungnahmen der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

  1. Landratsamt Freudenstadt, höhere Verwaltungsbehörde
    zur Einschränkung der Zufahrten, zu Rückhaltebecken, zur Erdgeschossrohfußbodenhöhe und zur Vermeidung übermäßiger Geländeauffüllungen;
  2. LRA FDS, untere Naturschutzbehörde
    zur dauerhaften Sicherung der planexternen Ausgleichsmaßnahmen, zur UVPG-Vorprüfung des Einzelfalls, zu Ausgleichsmaßnahmen für Vögel und Fledermäuse, zur Bewertung der zu pflanzenden Hecken, zum Stammumfang der Bäume, zur insektenfreundlichen Anlage von Gartenanlagen, zur Beachtung der Broschüre „Vogelfreundliches Bauen mit Glas und Licht“, zur Berücksichtigung des LUBW- Hinweispapiers „Moderne Unternehmen im Einklang mit der Natur“;
  3. LRA FDS, untere Wasser- und Bodenschutzbehörde
    zur Bewertung und zum Ausgleichsbedarf für die Schutzgüter Grundwasser und Boden, zum fachgerechten Auftrag von Oberboden auf Ackerflächen, zur bodenkundlichen Baubegleitung, zur Zwischenbewirtschaftung und zur Bewertung. Zur Darstellung der Entwässerungsplanung und zu Rückhaltebecken, zur Anpassung an tangierte wasserrechtliche Verfahren; 
  4. LRA FDS, untere Landwirtschaftsbehörde
    zur Tangierung landwirtschaftlicher Belange und zu planexternen Ausgleichsmaßnehmen;
  5. LRA FDS, Straßenbauamt
    zum Einleitungsverbot von Oberflächenwasser in das Entwässerungssystem der B 28;
  6. LRA FDS, Untere Verkehrsbehörde zur Planung und Abstimmung der Verkehrsführung;
  7. LRA FDS, Gewerbeaufsicht zum Einfluss des vorzulegenden Lärmgutachtens auf Festsetzungen im Bebauungsplan;
  8. LRA FDS, Flurneuordnungsstelle zum Flurbereinigungsverfahren Schopfloch;
  9. LRA FDS, Vermessungsamt zur aktuellen Liegenschaftskarte und zur 
    Straßenbezeichnung;
  10. LRA FDS, Gewerbeaufsicht
    zur Überprüfung der bestehenden Lärmkontingente und zur Gewährleistung ihrer Einhaltung;
  11. LRA FDS, Kreisbrandmeister
    zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung und zur Sicherstellung der Zufahrten für Lösch- und Rettungsfahrzeuge;
  12. LRA FDS, Abfallrechtsbehörde
    zur Wiederverwendung von Aushubmaterial vor Ort und zum sparsamen Umgang von Grund und Boden;
  13. Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau, RP Freiburg mit geotechnischen Hinweisen zu Ablagerungen, Auffüllungen und Verkarstungserscheinungen. Zur Erstellung eines hydrologischen Versickerungsgutachtens und zur Vermeidung technischer Versickerungsanlagen; zu objektbezogenen Baugrunduntersuchungen; Hinweise auf das geologische Kartenwerk und das Geotop-Kataster.
  14. Netze BW zum Bestandsschutz und zur Aufnahme von Erdkabeln und Freileitungen; zu Mindest-Abständen zur Bebauung und zu Schutzstreifen, die von Anpflanzungen und Bebauung freizuhalten sind. Zum Schutz der Versorgungskabel und zur Beachtung der Broschüre „Baumstandorte und unterirdische Ver- und Entsorgungsanlagen“. Zur Erdgasversorgungsleitung und zum Bestandsplanwerk Gas.
  15. Landesamt für Denkmalpflege
    zur Angrenzung an ein archäologisches Kulturdenkmal „Latènezeitlicher Grabhügel“, zur bauvorgreifender Überprüfung und im Falle von archäologischen Funden zur Anzeige bei der Denkmalschutzbehörde.

B. Begründung mit Ausführungen zur Grün- und Freiraumstruktur, zur Entsorgung von Schmutz- und Niederschlagswasser, zu Umwelt- und Artenschutzbelangen, zu Anbauverboten, Lärmimmissionen, Flächen und Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft, zu Grünflächen, Pflanzbindungen und Pflanzgeboten, zur Gestaltung unbebauter Flächen, zur Einhausung von Abfallbehältern, zu Einfriedungen, Stützmauern und Geländemodellierungen.

C. Umweltbericht mit Ausführungen zu Vorgaben, Schutzgebieten und wesentlichen Zielen sonstiger übergeordneter Planungen; Beschreibung der Auswirkungen auf die Schutzgüter Biotope/Biologische Vielfalt, Tiere und Pflanzen, Boden/Fläche, Grundwasser, Oberflächenwasser, Klima und Luft, Orts- und Landschaftsbild, Kultur- und Sachgüter, Mensch/Erholung und mögliche Wechselwirkungen. Prognose sonstiger Auswirkungen während der Bau- und Betriebsphase und Planungsalternativen. Bilanzierung von Eingriff und Ausgleich für die Schutzgüter Biotope und Boden mit Zusammenfassung. 

D. Umweltverträglichkeit – Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls mit Flächenbilanz, Auflistung bestehender übergeordneter Planungen und Schutzgebieten; Ausführungen zu besonderen umwelterheblichen Merkmalen, Auswirkungs- und Standortkriterien.

E.  Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag mit Beschreibung der Biotop- und Habitatstrukturen, ausgewiesenen Schutzgebieten und FFH-Lebensraumtypen außerhalb von FFH-Gebieten, Biotopverbünden und geschützten Streuobstbeständen; Dokumentation der untersuchten vorhabenbedingten Betroffenheit der planungsrelevanten Arten Fledermäuse und Vögel mit Prognose zum Schädigungs- und Störungsverbot. Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen, CEF-Maßnahmen und sonstige Maßnahmenempfehlungen. Zielartenkonzept des Landes Baden-Württemberg für die Gemeinde Schopfloch.

F. Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung von Arten des Anhangs IV der FFH-Richtlinie und von Europäischen Vogelarten nach §§ 44 und 45 BNatSchG. Schutz- und Gefährdungsstatus der Dorngrasmücke, des Stars und der Feldlerche.

Während der Auslegungsfrist können Anregungen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

 

Schopfloch, den 23. August 2022                                             

gez. Klaas Klaassen 
Bürgermeister

 

Hier können Sie sich die Auslegungsunterlagen als pdf herunterladen: