JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles aus Schopfloch

Autor: Gemeinde Schopfloch
Artikel vom 10.01.2019

Aus dem Gemeinderat

Annahme von Spenden

Spende der Firma DEGERtechnik GmbH, Oberiflingen für die Freiwillige Feuerwehr Schopfloch, Spenden der VR-Bank Dornstetten-Horb eG, Dornstetten für die Gemeinschaftsschule Schopfloch und für die Seniorenarbeit

Bürgermeister Klaassen gab bekannt, dass die Firma DEGERtechnik GmbH der Gemeinde einen Betrag in Höhe von 250 Euro für die Freiwillige Feuerwehr Schopfloch zugewendet hat. Die VR-Bank Dornstetten-Horb eG hat der Gemeinde einen Betrag in Höhe von 700 Euro für die Gemeinschaftsschule Schopfloch und einen Betrag in Höhe von 500 Euro für die Seniorenarbeit zugewendet.

Der Gemeinderat zeigte sich erfreut über die Spenden und genehmigte die Annahme.

Vergabe der Stromlieferung für 2019

Gemeindekämmerer Meixner verwies auf die Kündigung des Stromlieferungsvertrages durch die EnBW, weshalb die Stromlieferung für das Jahr 2019 ausgeschrieben worden sei. Herr Meixner führte aus, dass im Rahmen der beschränkten Ausschreibung 3 Angebote eingegangen sind. Das günstigste Angebot für die Stromlieferung für das Jahr 2019 stellt die Firma EnBW/ODR. Der Angebotspreis beträgt 20.811,92 Euro (Brutto). Hierzu erläuterte Herr Meixner, dass dieser Betrag vor allem den Arbeitspreis und den Grundpreis beinhalte, weitere Kosten wie etwa die Netzgebühr und die EEG-Umlage würden hier noch dazukommen. Die Verwaltung empfahl die Vergabe an die Firma EnBW/ODR.

Der Gemeinderat vergab die Stromlieferung wie vorgeschlagen.

Neufassung der Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Gemeindefeuerwehr

Bürgermeister Klaassen berichtete, dass die Frage der Erhöhung der Entschädigungssätze für die Feuerwehrangehörigen mit dem Feuerwehrausschuss besprochen worden sei. Mit Blick darauf, dass hier sehr lange keine Anpassung erfolgt sei, werden die vorgeschlagenen Sätze als angemessen angesehen. Im kreisweiten Vergleich liege man mit den neuen Sätzen im oberen Drittel. Die Erhöhung der Sätze solle auch ein Zeichen an die Feuerwehrangehörigen sein, dass ihre Arbeit geschätzt werde.

Der Gemeinderat stimmte der Erhöhung der Entschädigungssätze wie vorgeschlagen zu und beschloss die Neufassung der Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Gemeindefeuerwehr Schopfloch.

Vergabe der Bestattungsleistungen auf den Gemeindefriedhöfen

Gemeindekämmerer Meixner führte aus, dass Verträge dieser Art nur für einen Zeitraum von 6 Jahren laufen dürfen und dann die Arbeiten neu auszuschreiben sind. Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung habe man 3 Firmen angeschrieben, eingegangen ist nur ein Angebot und zwar von der bisher schon mit den Bestattungsleistungen beauftragten Firma Gebr. Fischer, Freudenstadt. Die Verwaltung empfehle die Vergabe der Bestattungsleistungen wie angeboten und zwar ab dem Jahr 2019.

Der Gemeinderat vergab die Bestattungsleistungen wie vorgeschlagen an die Firma Gebr. Fischer, Freudenstadt.

Flächennutzungsplan der Stadt Dornhan, 3. punktuelle Änderung Stadt Dornhan, Bebauungsplan „Bühlstraße – 1. Änderung“, Marschalkenzimmern

Herr Meixner berichtete, dass die Gemeinde von der Stadt Dornhan im Rahmen der genannten Verfahren beteiligt werde. Diese betreffen die Gemeinde aber nicht.

Es wurden keine Einwendungen erhoben.

Eine weitere Beteiligung am Verfahren ist nicht notwendig.

Dank an Herrn Ade für die Bereitstellung von Fotos

Bürgermeister Klaassen bedankte sich bei Herrn Uwe Ade für die Bereitstellung seiner tollen Fotos. Er sei immer wieder von der Qualität und Originalität der Fotos von Herrn Ade fasziniert. Der Vorsitzende bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und überreichte Herrn Ade einen Gutschein.