JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelles aus Schopfloch: Gemeinde Schopfloch

Hauptbereich

Aktuelles aus Schopfloch
Autor: Gemeinde Schopfloch
Artikel vom 07.11.2019

Information zur gesplitteten Abwassergebühr

Änderungen bei den versiegelten Flächen sind zu melden

Um eine gerechtere Gebührenfestsetzung zu erreichen, sind die Gemeinden seit einigen Jahren durch ein Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichtshofes Baden Württemberg dazu verpflichtet, die Abwassergebühr in eine Oberflächenwasser- und eine Schmutzwassergebühr zu trennen.

Die Menge des Oberflächenwassers, die von einem Grundstück in die Kanalisation eingeleitet wird, hängt von der Größe der versiegelten Flächen, also Dachflächen, Hofflächen, Stellplätze usw. ab, die durch Regenrinnen oder Einläufe an die Kanalisation angeschlossen sind. Bezüglich der Durchlässigkeit dieser Flächen gibt es verschiedene Versiegelungsfaktoren. Ändern sich versiegelte Flächen, werden diese Flächenänderungen ab dem Folgejahr bei der Gebührenberechnung berücksichtigt.

Wir weisen darauf hin, dass jegliche Veränderungen bei den versiegelten Flächen der Gemeinde schriftlich mitzuteilen sind. Im Zuge von Baugenehmigungsverfahren werden von der Gemeindeverwaltung entsprechende Unterlagen zugesandt, diese sind durch die Eigentümer nach Fertigstellung zeitnah zurückzugeben.

Bei Fragen können Sie sich an Herrn Autenrieth beim Gemeindeverwaltungsverband Dornstetten unter Telefonnummer: 07443 9604-27 oder Frau Stirm beim Rathaus unter Telefonnummer: 07443 9603-20 wenden.